Neugierig geworden?

 

 

Selbsthilfe macht selbstbewußt!

Ziel und Zweck des Regionalverbandes ist die Unterstützung und Koordinierung der Arbeit der  Prostatakrebs- Selbsthilfegruppen  in den "Neuen  Bundesländern" (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen- Anhalt, Sachsen und Thüringen), die auf der Grundlage der Satzung des Bundesverbandes Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.[BPS]  tätig sind und deren Ziel und Zweck es u.a. ist, die gesundheitlichen und krankheitsbezogenen Interessen von Männern, die an Prostatakrebs erkrankt sind oder erkranken könnten, zu fördern und bei ihnen als auch in der Öffentlichkeit das krankheitsbezogene Wissen zu mehren.

Wir laden Gleichbetroffene, deren Partner und Interessierte herzlich ein, sich unseren Selbsthilfegruppen anzuschließen.

Ziele des Regionalverbandes:

  • Öffentlichkeitsarbeit, um von Prostatakrebs Betroffene zu informieren und den Anschluß an die regionalen Selbsthilfegruppen zu ermöglichen,
  • Öffentlichkeitsarbeit, um in der Allgemeingesellschaft das Verständnis für die mit der Krankheit zusammenhängenden Probleme zu verbessern,
  • Vertretung der Interessen der Selbsthilfegruppen gegenüber Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens insbesondere in den "Neuen Bundesländern" und Zusammenarbeit mit diesen.

Treffen der Selbsthilfegruppen:
Die Treffen des Regionalverbandes finden zentral statt. Zu den konkreten Terminen wird schriftlich eingeladen. Ansonsten können die Termine der einzelnen örtlichen / bzw. regionalen Selbsthilfegruppen dem MenuePunkt "Kalender"  entnommen werden. Weitere öffentliche Termine werden dort ebenfalls bekanntgegeben.

 

     

 

 

 

 

Impressum / Layout